Skoda Kreisel RE-X1 vor zweitem Start international im Fokus

Trotz Traumpremiere - Baumschlagers Ziel bei Hartbergerland Rallye unverändert

 

Nach dem sensationellen dritten Platz bei der Rallye Weiz, dem ersten Antreten des vollelektrischen Konzeptfahrzeuges Skoda Kreisel RE-X1, war das Echo, auf die mit Spannung erwartete Weltpremiere, nicht nur national unüberhörbar. Auch international sorgte die Vorstellung von Raimund Baumschlager im weltweit ersten e-Rallye Auto mit nationaler Homologation für Begeisterung. Zahlreiche Anfragen aus dem Ausland, unter anderem aus Schweden und Deutschland waren die Folge. Überall wünscht mach sich den RE-X1 ehest möglich am Start der nationalen Meisterschaften zu sehen.



Dieses Erlebnis wird zunächst aber wieder den heimischen Rallyefans zuteil. Schon am kommenden Wochenende pilotiert Rekordstaatsmeister Baumschlager den RE-X1 bei der Hartbergerland Rallye, dem dritten Lauf zur Österreichischen Meisterschaft. In der Steiermark gilt es 16, zum großen Teil völlig neue, Sonderprüfungen zu bewältigen. Trotz der mustergültigen Leistung von Mensch und Maschine bei der Rallye Weiz, bleibt die Zielsetzung für das kommende Wochenende aber unverändert. „Es ist ein Jahr, das ganz im Zeichen der Entwicklung steht, daran ändert auch der dritte Platz nichts. Unser Ziel ist es wieder eine problemlose Rallye zu absolvieren. Das Resultat steht bei diesem zukunftsweisenden Projekt nicht im Vordergrund“, erklärt Baumschlager, der auch dieses Mal wieder mit Co-Pilot Jürgen Heigl im einzigen vollelektrischen Boliden unter den 54 Teams an den Start gehen wird.

 

Trotz der kurzen Zeitspanne zwischen den beiden Veranstaltungen, wird die Entwicklung am Skoda Kreisel RE-X1 konsequent und professionell vorangetrieben: „Im Fokus steht momentan die Abstimmung des Fahrwerks“, so Baumschlager, der gemeinsam mit seinem BRR-Team, unmittelbar vor der Hartbergerland Rallye, noch einen Test einlegt, um für die Rallye, die nahezu ausschließlich auf Asphalt gefahren wird, gerüstet zu sein.



Die Hartbergerland Rallye wird am Samstag um 8.00 Uhr gestartet und endet am Sonntag um 11.55 Uhr.



Alle Informationen zur Harbergerland Rallye: www.hartbergerland-rallye.at 



Fotos: Harald Illmer


Zurück

Neuland für Armin und Ella Kremer:

Drei Wochen nach der Rallye Polen geht es für Armin und Ella Kremer in der Rallye-Weltmeisterschaft...

mehr

Galerie 51. Rallye Bohemia 2024:

Platz 8 für Filip Kohn / Tom Woodburn und Platz 9 für Albert von Thurn und Taxis / Jara Hain bei der...

mehr

Platz 3 für Julian Wagner bei der Rallye Weiz und somit „Wagner-Doppelführung“

Julian Wagner und Hanna Ostlender beenden die Rallye Weiz auf Platz 3 und feiern damit das vierte...

mehr

Julian Wagner will sich bei der Rallye Weiz die Wagner-Doppelführung in der Staatsmeisterschaft sichern

Aus budgetären Gründen ist bei der Rallye Weiz leider kein Test möglich und somit besteht für Julian...

mehr

Volle Auslastung bei BRR:

Von Polen nach Tschechien und Österreich und weiter nach Lettland: Das Team von Baumschlager Rallye...

mehr

Hattrick für Armin Kremer:

Sehr schnelle Schotterstrecken, zigtausende begeisterte Fans und spannende Sekundenduelle: die...

mehr