Schöner Saisonabschluss für Riedemann:

Christian Riedemann feiert einen gelungenen Abschluss der Deutschen Rallye Meisterschaft bei der AvD-Sachsen-Rallye in Zwickau. Gemeinsam mit Beifahrerin Lara Vanneste belegen sie beim letzten Lauf der DRM-Saison 2021 den dritten Gesamtplatz.
 

Es war ein spannender Kampf ums Podium von der ersten bis zur letzten Wertungsprüfung. Am Freitag standen zunächst vier der insgesamt zwölf Wertungsprüfungen auf dem Zeitplan. Riedemann und Vanneste starteten noch etwas verhalten und vorsichtig in die Rallye. “Nachdem wir im ersten Durchgang noch etwas mit den Gripverhältnissen zu kämpfen hatten, lief es im zweiten Durchgang dann deutlich besser”, erklärt Riedemann am Freitagabend im Service in Zwickau. Dies machte sich auch bei den Zeiten bemerkbar. Am Ende des ersten Tages lag das deutsch-belgische Duo mit nur 7,4 Sekunden Rückstand auf dem vierten Gesamtplatz.


Auch in den Samstagmorgen startete Riedemann zunächst behutsam, konnte sich aber im Laufe des Tages immer weiter steigern. Auf WP 8 “RK Pöhl 2” konnte Riedemann die erste Bestzeit der Rallye für sich verbuchen. Zu diesem Zeitpunkt lag Riedemann in seinem VW Polo GTI R5 gerade einmal 1,2 Sekunden hinter dem drittplatzierten Philip Geipel auf Platz vier. Mit dem Sachsen Geipel lieferte sich Riedemann einen spannenden Schlagabtausch bis zum Schluss. Mit der vorletzten WP erkämpften sich Riedemann/ Vanneste den dritten Platz zurück und hatten damit vor der abschließenden Powerstage ein schmales Polster von 2,5 Sekunden auf Geipel. Doch Christian Riedemann und Lara Vanneste ließen sich den dritten Gesamtplatz nicht mehr nehmen und feierten damit das zweite Podium für diese Saison.


Riedemann zeigt sich im Ziel der Rallye sichtlich erleichtert: “Wir sind mega happy nach dieser anspruchsvollen Rallye auf dem Podium zu stehen und den dritten Gesamtplatz feiern zu können. Im Laufe der Rallye kamen wir immer besser mit dem Auto zurecht und es war ein super spannender Kampf mit Lokalmatador Philip Geipel. Ich möchte mich ganz herzlichen bei meinem gesamten Team Baumschlager Rallye Racing rund um Raimund Baumschlager und natürlich bei meiner Beifahrerin Lara Vanneste bedanken. Ein großes Dankeschön geht selbstverständlich an all meine Partner, ohne die diese Saison nicht möglich gewesen wäre.”  Auch Lara Vanneste strahlt im Ziel bis über beide Ohren: “Die Saison 2021 war wirklich nicht einfach für uns, aber ich bin froh, dass wir hier in Zwickau zum Abschluss diesen Erfolg feiern können. Die Saison mit Christian hat wie immer sehr viel Spaß gemacht.”

Wie es für Christian Riedemann im nächsten Jahr weitergeht, kann der Kirchdorfer noch nicht genau sagen. “Natürlich laufen bereits einige Gespräche für die kommende Saison. In den nächsten Wochen wird es hier sicherlich schon konkretere Informationen geben”, berichtet Riedemann abschließend.

 


Galerie:

Fotos: Dominik Autengruber Axel Kindermann


Zurück

Zieht Raimund Baumschlager Julian Wagner die Ohren lang?

Julian Wagner wird auch bei den kommenden Läufen zur Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft im...

mehr

Armin Kremer greift auch 2024 im WRC Masters Cup an:

Armin Kremer startet erneut in der Rallye Weltmeisterschaft (WRC) und will den WRC Masters Cup...

mehr

Comeback des Meisterduos in der Südsteiermark:

Raimund Baumschlager und Thomas Zeltner holten zwischen 2004 und 2016 nicht weniger als 40...

mehr

Galerie / Video: BRR-Testtag in Rosenau - 17.02.2024!

Zu jeder Jahreszeit und Witterung das optimale Testrevier: BRR-Testtag mit Raimund Baumschlager /...

mehr

Galerie: F.A.T. Ice Race - Zell am See 2024:

Viel Action gab es bei der heurigen Ausgabe des F.A.T. Ice Race in Zell am See mit dem Red Bull...

mehr

Absolute Sensation durch den "Underdog": Michael Lengauer gewinnt die 37. Jännerrallye!

Michael Lengauer bei seinem erst zweiten Rally2-Einsatz erstmals Gesamtsieger / Mit Co-Pilot Erik...

mehr