Riedemann möchte zurück aufs Podium:

Nur noch wenige Tage bis der vierte Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft im Rahmen der ADAC 3-Städte-Rallye ausgetragen wird. Mit am Start stehen werden natürlich auch Christian Riedemann und Lara Vanneste in deren VW Polo GTI R5.



Vom 15.-16. Oktober ist das niederbayrische Waldkirchen Dreh- und Angelpunkt der Deutschen Rallye-Elite. Doch in diesem Jahr ist nicht nur die DRM zu Gast, sondern die Rallye ist auch Teil der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft (ÖRM). Insgesamt 13 Wertungsprüfungen werden am kommenden Freitag und Samstag auf Zeit gefahren - davon sieben im Kreis Freyung-Grafenau. Die restlichen sechs WPs werden sogar in Österreich ausgetragen.



Christian Riedemann und Lara Vanneste gehen mit Startnummer 7 im stark besetzten Teilnehmerfeld an den Start. Insgesamt 110 Teilnehmer werden rund um Waldkirchen ihre Motoren heulen lassen. Davon sind allein 17 R5 Fahrzeuge in der höchsten Klasse (RC2) gemeldet. Nachdem der letzte Lauf der DRM für Riedemann und seine belgische Beifahrerin Vanneste nicht nach deren Vorstellungen verlief, freuen sie sich auf die anspruchsvollen Strecken in Bayern und Österreich. “Es wird sicherlich eine spannende Rallye und ich freue mich sehr auf das direkte Duell mit den Kollegen aus der ÖRM”, erklärt Riedemann im Vorfeld der Rallye. “Die ADAC Cimbern Rallye war sehr schwierig und unser Fahrwerk passte nicht für die unvorhersehbaren Wetterbedingungen. Die letzten Wochen habe ich intensiv für die Vorbereitung auf den bevorstehenden Lauf genutzt und hoffe, dass uns der Wettergott keinen Strich durch die Rechnung macht. Für mein österreichisches Team BRR rund um Raimund Baumschlager ist diese Rallye natürlich ein absolutes Heimspiel. Deshalb werden wir unser Bestes geben, um ein Top-Ergebnis einzufahren”, so Riedemann abschließend.



Auch Lara Vanneste kann den Start der Rallye kaum erwarten: “Ich habe noch eine Rechnung mit der 3-Städte-Rallye offen. Zuletzt war ich hier gemeinsam mit Christian im Jahr 2016 am Start. Leider mussten wir die Rallye vorzeitig mit einem technischen Defekt beenden. Ich freue mich sehr auf die selektiven Strecken.”


Zurück

Neuland für Armin und Ella Kremer:

Drei Wochen nach der Rallye Polen geht es für Armin und Ella Kremer in der Rallye-Weltmeisterschaft...

mehr

Galerie 51. Rallye Bohemia 2024:

Platz 8 für Filip Kohn / Tom Woodburn und Platz 9 für Albert von Thurn und Taxis / Jara Hain bei der...

mehr

Platz 3 für Julian Wagner bei der Rallye Weiz und somit „Wagner-Doppelführung“

Julian Wagner und Hanna Ostlender beenden die Rallye Weiz auf Platz 3 und feiern damit das vierte...

mehr

Julian Wagner will sich bei der Rallye Weiz die Wagner-Doppelführung in der Staatsmeisterschaft sichern

Aus budgetären Gründen ist bei der Rallye Weiz leider kein Test möglich und somit besteht für Julian...

mehr

Volle Auslastung bei BRR:

Von Polen nach Tschechien und Österreich und weiter nach Lettland: Das Team von Baumschlager Rallye...

mehr

Hattrick für Armin Kremer:

Sehr schnelle Schotterstrecken, zigtausende begeisterte Fans und spannende Sekundenduelle: die...

mehr