Kahle gegen Kreim: Neuauflage des ŠKODA Generationenduells bei der Lausitz-Rallye

› Vorjahressieger Fabian Kreim (27) tritt erneut gegen den Deutschen Rallye-Rekordmeister Matthias Kahle (50) an
› Von Gröndahl bis Orsak: stark besetztes, internationales Starterfeld
› Fabian Kreim: „Das packende Finale einer erfolgreichen Saison“


Fabian Kreim (D) gegen Matthias Kahle (D): Die 22. Lausitz-Rallye erlebt am 1. und 2. November eine Neuauflage des spannenden ŠKODA Generationenduells. Der 27 Jahre alte Vorjahressieger Fabian Kreim kommt mit seinem Copiloten Tobias Braun (D) zur wichtigsten Schotter-Rallye in Deutschland. Der Deutsche Rallye-Rekordmeister Kahle (50/sieben Titel) will Revanche für 2018, als er bei der Lausitz nur 13,0 Sekunden hinter Kreim Platz zwei belegte. Zusätzliche Highlights für die Fans: Die beiden Toppiloten sind bei dem respektvoll ,Akropolis des Ostens‘ genannten Event im brandneuen ŠKODA FABIA R5 evo unterwegs und müssen sich mit Topkonkurrenz aus elf Nationen auseinandersetzen.


„Das ist das packende Finale einer erfolgreichen Saison. Ich freue mich schon auf das erneute Drift-Duell auf Schotter gegen Matthias! Ich hoffe, es ist ein gutes Omen, dass ich wieder im ŠKODA FABIA R5 evo fahren kann“, sagt ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim. Im neuesten Modell des außergewöhnlich erfolgreichen Hightech-Allradlers hatte der Odenwälder bei der WM-Rallye in Deutschland in der WRC 2-Kategorie triumphiert – ein historischer Erfolg für den deutschen Rallye-Sport.


Im Gegensatz zur Deutschen Rallye-Meisterschaft und der ADAC Rallye Deutschland, einem Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, die überwiegend auf Asphaltpisten ausgetragen wurden, jagen die Piloten bei der Lausitz-Rallye auf dem Großteil der gut 140 Wertungskilometer über Schotterpisten. Das ist die Chance für Lokalmatador Matthias Kahle, der als Markenbotschafter in Diensten von ŠKODA AUTO Deutschland auf Traditionsveranstaltungen die Fans regelmäßig als ,König des Drifts‘ im legendären 130 RS begeistert. Die Lausitz ist ,sein Revier‘ und das schon seit jener Zeit, als er noch vor seiner Rallye-Karriere als Baggerfahrer dort im Kohlebergbau arbeitete.


Kahle ist mit vier Siegen in der Lausitz zugleich einer der Rekordsieger des jährlich von Tausenden Fans besuchten Events, bei dem in diesem Jahr 91 Fahrzeuge an den Start gehen. Auch der Norweger Anders Gröndal hat vier Siege auf dem Konto und dürfte erneut einer der größten Herausforderer der beiden ŠKODA Piloten sein. Zu den weiteren Hauptanwärtern auf die Siegeskrone bei Deutschlands bedeutendstem Schotterfestival 2019 zählt der Tscheche Jaroslav Orsak.


Andreas Leue, verantwortlich für Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland, freut sich auf das große Saisonfinale: „Das Duell zwischen Fabian Kreim und Matthias Kahle verspricht Rallye-Sport vom Feinsten. Die Lausitz war schon 2018 ein absolutes Highlight und ich bin mir sicher, dass das auch diesmal der Fall sein wird. Wir wollen die vielen Fans zum Ausklang einer außergewöhnlich erfolgreichen Saison noch einmal begeistern.“

 

Fotos: Skoda Auto Deutschland


Zurück

Neuland für Armin und Ella Kremer:

Drei Wochen nach der Rallye Polen geht es für Armin und Ella Kremer in der Rallye-Weltmeisterschaft...

mehr

Galerie 51. Rallye Bohemia 2024:

Platz 8 für Filip Kohn / Tom Woodburn und Platz 9 für Albert von Thurn und Taxis / Jara Hain bei der...

mehr

Platz 3 für Julian Wagner bei der Rallye Weiz und somit „Wagner-Doppelführung“

Julian Wagner und Hanna Ostlender beenden die Rallye Weiz auf Platz 3 und feiern damit das vierte...

mehr

Julian Wagner will sich bei der Rallye Weiz die Wagner-Doppelführung in der Staatsmeisterschaft sichern

Aus budgetären Gründen ist bei der Rallye Weiz leider kein Test möglich und somit besteht für Julian...

mehr

Volle Auslastung bei BRR:

Von Polen nach Tschechien und Österreich und weiter nach Lettland: Das Team von Baumschlager Rallye...

mehr

Hattrick für Armin Kremer:

Sehr schnelle Schotterstrecken, zigtausende begeisterte Fans und spannende Sekundenduelle: die...

mehr