Comeback des Meisterduos in der Südsteiermark:

Raimund Baumschlager und Thomas Zeltner holten zwischen 2004 und 2016 nicht weniger als 40 Gesamtsiege. Bei der LKW FRIENDS on the road Rebenland Rallye 2024 kommt es zur Reunion im Cockpit.

 

Der 64 jährige 14fache Staatsmeister aus Oberösterreich und der 67 jährige Niederösterreicher (8 Österreichische Staatsmeistertitel) nehmen den zweiten Lauf zur Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft 2024 im Škoda Fabia RS Rally2 in Angriff.

 

Den letzten gemeinsamen Einsatz im Bewerb absolvierte das Duo bei der Rallye Waldviertel 2016 und dieser endete mit dem Sieg. Danach folgten noch vereinzelte Testfahrten sowie ein Einsatz beim Showevent Austrian Rallye Legends 2022 ehe eine gesundheitlich bedingte Pause von Thomas Zeltner folgte.

 

Ein gemeinsamer Testtag am vergangenen Wochenende in Rosenau am Hengstpass verlief bestens. Die alte Routine war schnell zurück im Cockpit. Nun liegt der Fokus auf den Einsatz im Škoda Fabia RS Rally2 bei der Rebenland Rallye.

 

Zum Meisterschaftslauf in der Südsteiermark hat Raimund Baumschlager eine ganze besondere Beziehung – fünfmal (2012, 2013, 2014, 2015, 2017) konnte der „König des Rebenlands“ die Rallye für sich entscheiden. Zweimal war dabei Thomas Zeltner mit im Cockpit.

 

In der Saison 2018 verzeichnete Baumschlager in Leutschach aber auch einen der schlimmsten Unfälle in der langen Karriere des Rosenauers und endete damals mit gebrochenem Wirbel im Spital.

 

Im Vorjahr belegte Raimund Baumschlager Rang fünf im Rebenland.

 

Raimund nach dem erfolgreichen Test in Rosenau:„Ich freue mich riesig, dass unser Test am Samstag Klarheit schaffte. Ehrlich gesagt hatte ich Bedenken, dass wir unseren Plan erneut aufschieben müssen. Wir versuchten bereits des Öfteren wieder gemeinsam eine Rallye in Angriff zu nehmen, leider war dies durch Thomas' Stimmprobleme nicht möglich. Wir wollten den gemeinsamen Start aber nie übers Knie brechen - lieber zuwarten, als während einer Veranstaltung aufhören zu müssen. Thomas liebt den Rallyesport, er betreibt ihn aus Leidenschaft und Überzeugung seit vielen Jahren. Unser Ziel für die Rebenland Rallye ist es nun eine gute Rallye zu Fahren, unser Bestes zu geben. Wir freuen uns auf die treuen Fans, die uns obwohl wir nicht mehr zu den Sieganwärtern zählen, weiter die Daumen drücken. Ein großer Dank gilt auch Pirmin Winklhofer. Er wäre, falls Thomas nicht starten hätte können, für den Einsatz bei der Rebenland Rallye bereit gewesen.“


Auch Thomas blickt der Rebenland Rallye erwartungsvoll entgegen: Ich freue mich schon unglaublich, denn die Zwangspause war hart und der Sport hat mir sehr gefehlt. Der Test hat wirklich gut funktioniert und das Gefühl und die Zusammenarbeit im Auto war, als wären wir erst gestern miteinander gefahren. Es ist gefühlt fast so, als ob Weihnachten und Ostern dieses Jahr Mitte März zusammen stattfinden.“
 

Die LKW FRIENDS on the road Rebenland Rallye startet am Freitag, 15. März 2024 um 13:30h in Leutschach und endet nach sechzehn Sonderprüfungen über knapp 162 km mitten durch die traumhafte Landschaft an der Weinstraße mit dem Zieleinlauf am Samstag, 16. März um 19:00h ebendort.

 

Die Mannschaft von Baumschlager Rallye & Racing ist bei der Rebenland Rallye mit einem Großaufgebot vertreten und wird voraussichtlich fünf Fahrzeuge betreuen.

 

Fotos: Harald Illmer


GALERIE TESTTAG:


VIDEO TESTTAG IR7.AT:


Zurück

Neuland für Armin und Ella Kremer:

Drei Wochen nach der Rallye Polen geht es für Armin und Ella Kremer in der Rallye-Weltmeisterschaft...

mehr

Galerie 51. Rallye Bohemia 2024:

Platz 8 für Filip Kohn / Tom Woodburn und Platz 9 für Albert von Thurn und Taxis / Jara Hain bei der...

mehr

Platz 3 für Julian Wagner bei der Rallye Weiz und somit „Wagner-Doppelführung“

Julian Wagner und Hanna Ostlender beenden die Rallye Weiz auf Platz 3 und feiern damit das vierte...

mehr

Julian Wagner will sich bei der Rallye Weiz die Wagner-Doppelführung in der Staatsmeisterschaft sichern

Aus budgetären Gründen ist bei der Rallye Weiz leider kein Test möglich und somit besteht für Julian...

mehr

Volle Auslastung bei BRR:

Von Polen nach Tschechien und Österreich und weiter nach Lettland: Das Team von Baumschlager Rallye...

mehr

Hattrick für Armin Kremer:

Sehr schnelle Schotterstrecken, zigtausende begeisterte Fans und spannende Sekundenduelle: die...

mehr