Baumschlager muss Start im Schneebergland absagen:

Raimund Baumschlager wird nicht wie ursprünglich geplant an den Start der Schneebergland Rallye (23.6.) gehen. Der Grund für die kurzfristige Änderung im Rennprogramm des Rekordstaatsmeisters ist ein logistischer. Zwei der drei BRR Skoda Fabia R5 sind bei der zur ERC zählenden Zypern Rallye (15.-17.6.) im Einsatz und werden dort von Norbert Herczig bzw. Albert von Thurn und Taxis pilotiert. Die Modalitäten des Rücktransportes der Autos mit der Fähre von Zypern wurden nun von der Fährgesellschaft geändert. Daher treffen die beiden Skoda Fabia R5 nicht vor 26.6. und damit zu spät für die Schneebergland Rallye, in der heimatlichen BRR-Garage ein.

 

Der dritte Skoda Fabia R5 aus dem Hause BRR ist für die Schneebergland Rallye für einen Kunden reserviert. Daher steht Raimund Baumschlager für den geplanten ersten Renneinsatz nach der langen Verletzungspause kein Auto zur Verfügung. Das Renncomeback des Rosenauers findet nun eine Woche später als geplant bei der Rallye Bohemia (29.6.-1.7.) in der Tschechischen Republik statt.

 

Raimund Baumschlager: „Ursprünglich hätte die Fähre mit den Autos gleich am Montag nach der Rallye von Zypern ablegen sollen. Das wurde jetzt leider geändert und daher geht sich mein Start bei der Scheebergland Rallye nicht aus. Das tut mir natürlich leid, denn ich fühle mich nach dem Wirbelbruch wieder topfit und wäre sehr gern dabei gewesen. Wie wettbewerbsfähig ich schon wieder bin, wird sich nun bei der Bohemia zeigen. Die Rallye findet rund um die Skoda Stadt Mlada Boleslav statt und wir ein großes und extrem stark besetztes Spektakel. In den letzten Jahren ist sich ein Start aus Termingründen nie ausgegangen, daher freue ich mich heuer umso mehr, dass ich der Einladung der Veranstalter nachkommen kann.“

 

Foto: Harald Illmer


Zurück

Neuland für Armin und Ella Kremer:

Drei Wochen nach der Rallye Polen geht es für Armin und Ella Kremer in der Rallye-Weltmeisterschaft...

mehr

Galerie 51. Rallye Bohemia 2024:

Platz 8 für Filip Kohn / Tom Woodburn und Platz 9 für Albert von Thurn und Taxis / Jara Hain bei der...

mehr

Platz 3 für Julian Wagner bei der Rallye Weiz und somit „Wagner-Doppelführung“

Julian Wagner und Hanna Ostlender beenden die Rallye Weiz auf Platz 3 und feiern damit das vierte...

mehr

Julian Wagner will sich bei der Rallye Weiz die Wagner-Doppelführung in der Staatsmeisterschaft sichern

Aus budgetären Gründen ist bei der Rallye Weiz leider kein Test möglich und somit besteht für Julian...

mehr

Volle Auslastung bei BRR:

Von Polen nach Tschechien und Österreich und weiter nach Lettland: Das Team von Baumschlager Rallye...

mehr

Hattrick für Armin Kremer:

Sehr schnelle Schotterstrecken, zigtausende begeisterte Fans und spannende Sekundenduelle: die...

mehr