Riedemann motiviert für zweiten DRM-Lauf im Saarland:

Nach dem durchwachsenen Auftakt bei der ADAC Rallye Stemweder Berg sind Christian Riedemann und seine belgische Beifahrerin Lara Vanneste bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye umso motivierter ein gutes Ergebnis einzufahren. Los geht’s am Freitag mit vier Wertungsprüfungen (WPs) rund um das saarländische St. Wendel. Am Samstag folgen weitere acht WPs bevor das knapp 60 Teilnehmer umfassende Starterfeld am Samstagabend nach rund 112 km auf Zeit das Ziel erreichen wird.


Einige Sektionen dürften dem 33-jährigen Riedemann durchaus bekannt vorkommen. “Sowohl im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft als auch der ADAC Rallye Deutschland durfte ich diese selektiven Strecken bereits fahren. Und ich freue mich jedes Mal in die Region rund um St. Wendel zu kommen. Der Auftakt der DRM verlief nicht nach unseren Vorstellungen. Umso mehr steigt die Vorfreude von Tag zu Tag auf das bevorstehende Wochenende”, berichtet Riedemann im Vorfeld der Rallye.


Entgegen dem Auftaktlauf wird das deutsch-belgische Duo den zweiten Lauf mit einem VW Polo GTI R5 des österreichischen Teams BRR rund um Raimund Baumschlager absolvieren. Der VW Polo ist Riedemann bereits bekannt und wohl gesonnen, denn mit diesem Rallyeboliden konnte er bereits 2019 einige Erfolge einfahren und einen Gesamtsieg bei seiner Heimrallye, der ADAC Rallye “Rund um die Sulinger Bärenklaue” feiern.


“Ich freue mich sehr, dass die DRM nach der Sommerpause nun endlich in die zweite Runde geht. Ich mag die Strecken rund um St. Wendel und denke, dass es eine spannende Rallye werden wird”, freut sich auch Lara Vanneste auf das bevorstehende Wochenende.


Zurück

Galerie ERC Rallye Islas Canarias 2021

Rang elf beim Saisonfinale der Rallye Europameisterschaft 2021 im Rahmen der 45. Rallye Islas...

mehr

Galerie: Rallye Krumlov 2021

Albert von Thurn und Taxis / Bernhard Ettel beenden eine ereignisreiche Rallye Krumlov 2021 im Skoda...

mehr

Technischer Defekt stoppt Škoda Kreisel RE-X1: Raimund Baumschlager fällt bei Rallye W4 aus!

Über 5000 Testkilometer hat der Škoda Kreisel RE-X1 problemlos abgespult, ausgerechnet bei seinem...

mehr

Schotter als Herausforderung für Škoda Kreisel RE-X1: Baumschlagers zweiter Einsatz im E-Boliden bei Rallye W4

Der Škoda Kreisel RE-X1, der erste vollelektrische Rallyebolide, der sich dem direkten Vergleich mit...

mehr

Schöner Saisonabschluss für Riedemann:

Christian Riedemann feiert einen gelungenen Abschluss der Deutschen Rallye Meisterschaft bei der...

mehr

Riedemanns Deutschland-Tournee endet in Sachsen:

Die AvD-Sachsen-Rallye, die vom 29.-30. Oktober rund um Zwickau ausgetragen wird, ist der fünfte und...

mehr