BRR mit zwei Autos beim Auftakt zur Rallye-Europameisterschaft auf den Azoren am Start:

Zeitgleich findet der Test mit Kajetan „Kajto“ Kajetanowicz für den WM-Einsatz auf Korsika statt.


Mixed Emotions auf den Azoren


Mit Marijan Griebel und Co-Pilot Stefan Kopczyk sowie Norbert Herczig und Co-Pilot Ramon Ferencz war BRR mit zwei Top-Besetzungen beim Auftakt zur Rallye-Europameisterschaft am Start. Norbert Herzcig wurde nach guter Pace in SP 7 von technischen Problemen in Lenkungsbereich an seinem VW POLO GTI R5 gestoppt. Nach dem jähen Ende in SP 7 machte es keinen Sinn die Rallye fortzusetzen und so notierte Norbert Herzcig den Auftakt zur Rallye-Europameisterschaft als Streichresultat.


Marijan Griebel konnte nach einigen starken SP-Zeiten den EM Auftakt auf dem 6. Platz beenden und blieb damit knapp unter seinen persönlichen Erwartungen.


Teamchef Raimund Baumschlager dazu unmittelbar nach der Rallye: „Es war eine unheimlich schwere Rallye mit Wetterkapriolen der Sonderklasse. Speziell heute am Samstag hat das Wetter alles geboten, was man sich vorstellen kann; Sturm, Regen und Verwüstungen auf den SPs. Leider musste Norbert sein Auto bereits gestern in SP7 mit technischen Problemen abstellen. Marijan konnte mit tollen Zeiten auf den SPs überzeugen und heute einen 6. Platz ins Ziel bringen“.

 

 

Kajto hochzufrieden beim ersten Test mit dem neuen VW Polo GTI R5 von BRR:


Zeitgleich mit dem ersten EM-Lauf auf den Azoren fand gestern der Test mit Kajetan „Kajto“ Kajetanowicz am Colle de Melogno/Italien statt. Kajto zeigte sich beeindruckt von der Performance des Autos und sprach dem BRR Team ein großes Lob für die perfekte Vorbereitung des Autos aus.
 

Bereits heute übersiedelt die BRR WM-Truppe nach Korsika, wo morgen in Linguizzetta ein weiterer kurzer Test als Vorbereitung für den WM Lauf am kommenden Wochenende stattfinden wird.


Fotos: Daniel Fessl, Walter Illmer


Galerie:


Zurück

Raimund Baumschlager zündet den VW Polo GTI R5 erstmals in Österreich

Planlos glücklich – Überraschung im Hause BRR. Raimund Baumschlager zündet den VW Polo GTI R5...

mehr

Testreihe geht weiter, denn nach der Jänner Rallye ist vor der Jänner Rallye:

Raimund Baumschlager auf Schnee – das bedeutet echte Action!

mehr

Erster erfolgreicher Test in der noch jungen Rallye-Saison 2020: Raimund Baumschlager wieder an seinem Lieblingsplatz – hinter dem Lenkrad

Die vergangenen Tage standen ganz im Zeichen der Fein-Abstimmung des Skoda Fabia R5 Evo auf...

mehr

"Sieben Bestzeiten sind ein schwacher Trost": Skoda Pilot Wagner bei Jännerrallye nach Ausrutscher 15.

Wenn man auf sieben von 14 Sonderprüfungen der schnellste Pilot im Feld ist, am Ende auch noch die...

mehr

Neues Jahr, neuer Vorsatz: Wagner will den Titel!

Mit der 35. Auflage der Jännerrallye beginnt am kommenden Wochenende die Österreichische...

mehr

RALLYE goes ELECTRIC – Rallye unter Strom – Von der Rallye auf die Straße:

KREISEL ELECTRIC und BRR (Baumschlager Rallye & Racing) gehen Kooperation ein und setzen neue...

mehr