Baumschlager ist Motorsportler des Jahres:

Rekordstaatsmeister zum zweiten Mal ausgezeichnet

 

Raimund Baumschlager ist Österreichs Motorsportler des Jahres 2017! Wie heute bekannt gegeben wurde, hat das Präsidium der Austrian Motorsport Federation (AMF) dem Rekordstaatsmeister den Titel „für seine herausragenden Erfolge im Rallyesport und für sein Lebenswerk“ zugesprochen. Die feierliche Ehrung findet am 11. Jänner im Technischen Museum in Wien statt.


Für Raimund Baumschlager ist der Titel ein weiterer Höhepunkt in einer Saison, in der er sich, in einer der spannendsten Entscheidungen der österreichischen Rallyegeschichte, erst auf den letzten Kilometern seinen 14. Staatsmeistertitel gesichert hat. Über den Titel „Motorsportler des Jahres“ darf sich der Oberösterreicher bereits zum zweiten Mal freuen, denn schon 1993, nach dem Gewinn seines ersten Staatsmeistertitels wurde ihm diese Ehre zu Teil.

 

Raimund Baumschlager zur Auszeichnung:„Es ist nicht nur für mich eine ganz große Ehre und Auszeichnung, sondern auch für den gesamten Rallyesport. Wir haben heuer bei der Staatsmeisterschaft eine große Show geboten und es freut mich, dass wir dafür nun auch die Anerkennung bekommen. Der Titel „Motorsportler des Jahres“ ist für mich die Krönung einer unglaublich dramatischen und fordernden Saison. Für mich schließt sich mit dieser Auszeichnung, die ich ein zweites Mal erhalte, auch ein Kreis. Ich wurde 1993 ausgezeichnet, nachdem ich ein erstes Mal die Rallye Staatsmeisterschaft gewonnen und jetzt, nach meinem 14. und wohl letzten Meistertitel, wird mir diese Auszeichnung wieder zugesprochen. Die Freude über die große Ehre ist heuer ebenso groß wie seinerzeit. Damals wurde ich Motorsportler des Jahres obwohl Österreich mit Gerhard Berger und Karl Wendlinger zwei Formel 1 Piloten gestellt hat. Und auch heuer war die Konkurrenz groß. Wenn man bedenkt wie stark sich etwa Lucas Auer in der DTM präsentiert hat, oder dass Matthias Walkner Platz zwei bei der Rallye Dakar geholt hat, um nur zwei der vielen großartigen Motorsportler zu nennen, kann man den Stellenwert dieses Titels erst richtig einordnen. Herzlichen Dank an alle, die mich unterstützt haben und an die AMF, die mir diesen Titel zugesprochen hat!“

 

Foto: Harald Illmer


Zurück

Rund um die ,ewige Stadt‘ Rom: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim will seine EM-Führung festigen

Rally di Roma Capitale: drittes Saison-Event in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) 2018 für...

mehr

Bohemia hat Zweck erfüllt:

Raimund Baumschlager beendete die zur Tschechischen Meisterschaft zählende Rallye Bohemia (Sieger...

mehr

Baumschlagers Comeback in der Skoda-Stadt:

Raimund Baumschlager geht am kommenden Wochenende an den Start der zur tschechischen Meisterschaft...

mehr

Viel „Herz“, kein Glück:

Christian Schuberth-Mrlik fühlte sich nach einem halben Jahr Rallyepause im „kalten Wasser“ oder...

mehr

Unbelohnte Expressfahrt des Brose Rallye Teams in Stemwede

Zur Achterbahn der Zeiten und Gefühle entwickelte sich die „48. ADAC Stemweder Berg Rallye“ für das...

mehr

Das „Rallye-Herz“ ist zurück

Christian Schuberth-Mrlik startet seine ORM-Saison bei der Schneebergland Rallye.

mehr