Starkes Wochenende für BRR in Rom und Weiz:

Fünfter Lauf zur Rallye-Europameisterschaft in Rom / Zeitgleich fünfter Einsatz in der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft.

 

Norbert Herczig/Ramon Ferencz im BRR Polo R5 und Albert von Thurn und Taxis/Bernhard Ettel im BRR Fabia R5 hieß die Besetzung in Rom.


Julian Wagner und Anne Katharina Stein kämpften zeitgleich bei der Rallye Weiz um die Verteidigung ihrer Führung in der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft.

 

Norbert Herczig und sein Beifahrer Ramon Ferencz kamen während der 16 Sonderprüfungen mit einer Gesamtdistanz von über 190 Kilometern in und um Rom immer besser in Fahrt. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase an den südländischen Asphalt performte das Duo aus Ungarn während aller 16 Prüfungen immer in den Top Ten. Nach den 190 SP-Kilometern konnte ein siebenter Platz in der Gesamtwertung verbucht werden. Wie schon beim vierten ERC Lauf in Polen vor drei Wochen beendeten damit Norbert Herczig und sein Beifahrer Ramon Ferencz die „Rally Roma di Capitale“ als beste VW Piloten im gesamten Feld.
 

Bei Albert von Thurn und Taxis und seinem Beifahrer Bernhard Ettel war leider der Defektteufel mit an Bord. Nach einer starken Performance auf den ersten drei Sonderprüfungen kam es durch einen schleichenden Defekt im Treibstoffsystem zum jähen Aus auf SP4. Hier gilt nun die volle Konzentration auf den nächsten ERC-Einsatz bei der Barum Rallye, der in knapp vier Wochen über die Bühne gehen wird.


Parallel zum ERC Lauf in Rom kam es in Weiz zum fünfte Showdown in der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft. Hier sicherte sich der erst 24jährige BRR Junior Julian Wagner nach einem grandiosen Zweikampf mit dem 3fachen Weiz Triumphator Hermann Neubauer den Sieg bei seinem ersten Antreten mit einem R5 Boliden in Weiz.
 

Gemeinsam mit Co-Pilotin Anne Katharina Stein fuhr Julian Wagner im BRR Skoda Fabia R5 auf sieben der 14 Sonderprüfungen Bestzeit und sicherte sich auch auf der abschließenden Powerstage in Fladnitz mit der schnellsten Zeit Extrapunkte für die Staatsmeisterschaft.


Foto: Josef Petru, Harald Illmer


Galerie Rally di Roma Capitale 2019:


Galerie Rallye Weiz 2019:


Back

Kajetanowicz and Szczepaniak win Rally Turkey 2019 in WRC 2!

Fifth start in this year's World Rally Championship and fourth podium finish, third in a row!...

mehr

Kajetan Kajetanowicz changes his car for the Rally of Turkey:

On 12th September Kajetan Kajetanowicz and Maciej Szczepaniak will again fight for further points in...

mehr

Dreifachpodium für BRR beim WRC2 Einsatz in Deutschland:

Drei Autos am Start – drei Autos am Podium! Mit einem sensationellen, noch nie dagewesenen Erfolg...

mehr

Kajetanowicz and Szczepaniak take the podium on Rallye Deutschland 2019!

Nearly 345 kilometres of fighting, nineteen special stages, international competition with local...

mehr

Historischer deutscher Doppelsieg beim WM-Heimspiel: Kreim triumphiert für ŠKODA AUTO Deutschland vor Griebel!

ŠKODA AUTO Deutschland Stammteam Fabian Kreim/Tobias Braun beschert dem deutschen Rallye-Sport den...

mehr

Rallye Deutschland: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim als Dritter in der WRC 2 auf Podestkurs!

Starker Auftakt für das Stammteam Fabian Kreim/Tobias Braun beim WM-Heimspiel – Marijan...

mehr