Skoda Kreisel RE-X1 vor zweitem Start international im Fokus

Trotz Traumpremiere - Baumschlagers Ziel bei Hartbergerland Rallye unverändert

 

Nach dem sensationellen dritten Platz bei der Rallye Weiz, dem ersten Antreten des vollelektrischen Konzeptfahrzeuges Skoda Kreisel RE-X1, war das Echo, auf die mit Spannung erwartete Weltpremiere, nicht nur national unüberhörbar. Auch international sorgte die Vorstellung von Raimund Baumschlager im weltweit ersten e-Rallye Auto mit nationaler Homologation für Begeisterung. Zahlreiche Anfragen aus dem Ausland, unter anderem aus Schweden und Deutschland waren die Folge. Überall wünscht mach sich den RE-X1 ehest möglich am Start der nationalen Meisterschaften zu sehen.



Dieses Erlebnis wird zunächst aber wieder den heimischen Rallyefans zuteil. Schon am kommenden Wochenende pilotiert Rekordstaatsmeister Baumschlager den RE-X1 bei der Hartbergerland Rallye, dem dritten Lauf zur Österreichischen Meisterschaft. In der Steiermark gilt es 16, zum großen Teil völlig neue, Sonderprüfungen zu bewältigen. Trotz der mustergültigen Leistung von Mensch und Maschine bei der Rallye Weiz, bleibt die Zielsetzung für das kommende Wochenende aber unverändert. „Es ist ein Jahr, das ganz im Zeichen der Entwicklung steht, daran ändert auch der dritte Platz nichts. Unser Ziel ist es wieder eine problemlose Rallye zu absolvieren. Das Resultat steht bei diesem zukunftsweisenden Projekt nicht im Vordergrund“, erklärt Baumschlager, der auch dieses Mal wieder mit Co-Pilot Jürgen Heigl im einzigen vollelektrischen Boliden unter den 54 Teams an den Start gehen wird.

 

Trotz der kurzen Zeitspanne zwischen den beiden Veranstaltungen, wird die Entwicklung am Skoda Kreisel RE-X1 konsequent und professionell vorangetrieben: „Im Fokus steht momentan die Abstimmung des Fahrwerks“, so Baumschlager, der gemeinsam mit seinem BRR-Team, unmittelbar vor der Hartbergerland Rallye, noch einen Test einlegt, um für die Rallye, die nahezu ausschließlich auf Asphalt gefahren wird, gerüstet zu sein.



Die Hartbergerland Rallye wird am Samstag um 8.00 Uhr gestartet und endet am Sonntag um 11.55 Uhr.



Alle Informationen zur Harbergerland Rallye: www.hartbergerland-rallye.at 



Fotos: Harald Illmer


Back

Riedemann verteidigt vierten Platz in der DRM:

Dieses Wochenende hatten sich Rallyepilot Christian Riedemann und Beifahrerin Lara Vanneste wirklich...

mehr

Mit Rückenwind in den hohen Norden:

Am kommenden Samstag wird der dritte Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft im Rahmen der ADAC...

mehr

Galerie ERC Barum Czech Rallye Zlin 2021

Nach einem Unfall in der siebten Sonderprüfung mussten Albert von Thurn und Taxis / Bernhard Ettel...

mehr

Sekundenkrimi im Saarland:

Einen spannenden Kampf von der ersten bis zur letzten Wertungsprüfung lieferten sich Christian...

mehr

Riedemann motiviert für zweiten DRM-Lauf im Saarland:

Nur noch wenige Tage dann startet mit der ADAC Saarland-Pfalz Rallye (20.-21. August 2021) der...

mehr

Škoda Kreisel RE-X1 bei der Hartbergerland Rallye nicht am Start:

Neue Interpretation des Reglements macht Antreten unmöglich: Mitten in den Vorbereitungen auf die am...

mehr